Rolf Blumig, Rick Rubin und die Liebe Warum in der Kunst KI nie den Menschen ersetzen kann

Ich hab mir die Zeit genommen……mich in mich zu verlieben. Dazu aufgefordert hat mich Rolf Blumig, und passiert isses im Keller des Bastard-Clubs zu Osnabrück, Anlass: Popsalong-Festival. Über dieses Erlebnis zu schreiben, fällt schwer. Wie Sinead O’Connor sagt: “If you could talk about music you wouldn’t need music.” Und brauchen tun wir Rolf Blumig, diese…

Weiterlesen

Die Schwesternschaft der Sternbilder Um dein eigener Nordstern zu werden, musst du in dich gehen - aber nicht in einem Vakuum

Teacher

Ich finde, wir brauchen alle möglichst viele unterschiedliche Lehrer:innen. Mit dem Ziel, zu dir selbst zu werden oder zu dir selbst zurückzufinden – um dann wiederum den Weg dorthin zu teilen. Denn wie Nietzsche schon sagt: „Man vergilt es seinem Lehrer schlecht, wenn man immer nur Schüler bleibt.“ Und ich in meinem speziellen Fall habe…

Weiterlesen

Freigeist-Yoga-Retreat am Meer Fühling the Frühling! Atme im Kubatzki mit mir durch und komm wieder zu Dir

Der letzte Freigeist-Retreat im September ’21 war sensationell. Und nun ist es bald wieder soweit:  Zeit, so richtig durchzuatmen, die Seele baumeln zu lassen und Dich neu auszurichten.   Mit „Yoga ohne Vornamen“: back to basics für helle Köpfe, leichte Herzen und weniger Gedanken-Disko. Mindful movement für einen freien, zufriedenen Geist – a content mind.…

Weiterlesen

Die Marke Mensch ... wird aus dem Sortiment genommen

So scheint es, machste, seit gefühlt exakt zwei Jahren verstärkt, die Nachrichten an. Und anmachen tun sie einen wirklich nicht, außer, deine Lieblingszahl ist 666. Genauso heißt übrigens das töfte Album von Aphrodite’s Child. Meine Lieblingsnummer wiederum darauf, seit ich dazu in der Hippie-Disse DAS KULT im tiefsten Pfälzer Wald die frühen Neunziger barfuß durch-hottete:…

Weiterlesen

Wir sollten uns alle mehr aufregen Wie Du Deinem Herzen Luft machst - statt "Content zu erstellen"

Eigentlich sollte dies ein Stück CONTENT werden – gerade heute. Gestern ist die Gründung von Bright Idea sechs Jahre her. Das wollte ich feiern! Mit einer Aktion für unsere treue Kund- und Leserschaft, die Mehrwert schafft. Und die nebenbei, let’s face it, auch Marketing macht für uns…dann selbständig heißt trommeln fürs Geschäft, selbst und ständig.…

Weiterlesen

Fucking Heroines! Von unfuckable zu unfuckable WITH Empowerndes autobiographisches Schreiben von Frauen im Punk/Rock

„Ich selber weiß doch nur etwas von ‚ich‘“! – Lou Andreas-Salomé “I’m realizing that putting myself in the center of the narrative was what people were most interested in instead of approaching it from a theoretical perspective.” – Carrie Brownstein Einleitung: Darf ich das? Über MICH schreiben? Singen? Als Frau? Vorne stehen, auf der Bühne,…

Weiterlesen

Freigeist-Yoga-Retreat am Meer Atme im Herbst im Kubatzki mit mir durch und komm wieder zu Dir

Wir haben laaaange gewartet und dreimal seit Februar 2020 ein Retreat absagen müssen – nun ist es soweit: Die Pandemie und damit der historische Ausnahmezustand nähern sich absehbar dem Ende. Zeit, wieder so richtig durchzuatmen, die Seele baumeln zu lassen und Dich neu auszurichten.   Mit „Yoga ohne Vornamen“: back to basics für helle Köpfe,…

Weiterlesen

GUT GESTIMMT: Sound for Well-Being Wie Chanten, Singen und Tönen die Yoga-Praxis bereichert und warum Klang ganzheitlich gut für die Gesundheit ist – Interview mit Nitya Mohan

Nitya Mohan, die Tochter von A.G. Mohan und Indra Mohan, hält Svastha Yoga- und Ayurveda-Lehrerausbildungen in Singapur ab und unterrichtet selbst seit über 20 Jahren. Sie wurde von Kindesbein an in Yoga, Sanskrit, Vedic Chanting und klassischer Musik ausgebildet. Ihre Leidenschaft ist es, in ihrem Unterricht traditionellen Yoga mit Musik, Mantras und Sanskrit zu verweben,…

Weiterlesen

Mein Jahresrückblick in Kolumnen Mami Moshpits 2020 - mit Learnings, Rants und Lichtblicken

Jahresrückblick! Echt jetzt? Ausgerechnet in diesem Jahr, das wir nun wirklich nicht schnell genug hinter uns lassen können kollektiv? Am letzten Tage des Jahres (schmachtenden Droste-Hülshoff-Ton anschlagen) – wo ich trotz „Feier“-Tagen im Rücken kaum noch die Kraft (oder die Böcke) habe, „Flasche leer“ zu schreiben? (Hicks!) Hmmm…halt! Zum Glück bin ich ja nicht nur…

Weiterlesen